Zauberbann-Saga

„Im Zauberbann des Silbermonds“ ist da!

Heute ist „Im Zauberbann des Silbermonds“ als E-Book auf Amazon erschienen!

Hier bestellen

Das Spin-Off (Band 6) der „Zauberbann-Saga“ spielt zeitlich etwa zwanzig Jahre vor Band 1 – 5 und erzählt die Geschehnisse, die zur Schließung des Friedenspakts von Neuwald geführt haben. Um der Handlung folgen zu können, empfehle ich, mit Band 1 zu beginnen.

Band 1: Im Zauberbann des Schneemonds
Band 2: Im Zauberbann des Frühlingsmonds
Band 3: Im Zauberbann des Sommermonds
Band 4: Im Zauberbann des Herbstmonds
Band 5: Im Zauberbann des Wintermonds
Band 6: Im Zauberbann des Silbermonds (Spin-Off)

im zauberbann des silbermonds

 

Zauberbann-Saga

„Im Zauberbann des Silbermonds“ Leseprobe Teil 2

im zauberbann des silbermonds

Alles, was Rebecca über ihren zukünftigen Ehemann weiß, ist, dass er der Sohn eines mächtigen Gildenvorstehers in Wien ist. Ihre Eltern haben diese Verbindung einfädelt, weil ihr Vater diese Allianz braucht. Ohne die Unterstützung der Neuwalder Gilde werden die Salzburger Jäger nicht überleben; das bläuen Rebeccas Eltern ihr seit Monaten ein.

Rebecca wurde nie nach ihrer Meinung zu der Hochzeit gefragt. Soweit Rebecca weiß, hat auch Gertrud, die Tochter von Emil Graf Krottenbach, nie ihr Einverständnis zu ihrer Vermählung mit Johannes zu Hohenfels gegeben – dem Sohn einer weiteren einflussreichen Jägerfamilie aus Neuwald. Gertrud ist ein wenig älter als Rebecca und hat Johannes letztes Jahr an ihrem achtzehnten Geburtstag geheiratet. Seither kommen Johannes und seine beiden Brüder regelmäßig nach Salzburg, um die Gilde im Kampf gegen die Wölfe zu unterstützen.

Rebecca starrt hinunter auf ihre Hände, die noch immer die Bibel umklammert halten. Sie wird in einem Monat achtzehn.

Es wird von ihr erwartet, dass sie in vier Wochen einen Mann heiraten soll, den sie nie zuvor getroffen hat, und dann mit ihm möglichst viele Söhne zeugt. Alles, einfach alles an dieser Vorstellung macht ihr schreckliche Angst.

Aufgrund der ständigen Gefahr durch die Wölfe wurde Rebecca sehr behütet erzogen. Bei der Vorstellung, in nur vier Wochen verheiratet zu sein, dreht sich ihr der Magen um.

Du darfst deine Familie nicht enttäuschen, redet sie sich seit Monaten ein, um sich Mut zu machen. Deine Eltern zählen auf dich! Du musst stark sein, Rebecca …   

Seit ihre Heiratspläne in Salzburg bekannt geworden sind, beschützen ihre Eltern sie rund um die Uhr.

„Die Unterstützung der Gilde durch die zu Hohenfels-Brüder hat den Salzburger Wölfen bereits einen hohen Blutzoll abverlangt, daher wird Cornelius von Krohnfeld alles tun, um die Allianz mit der Wiener Gildenfamilie zu verhindern“, hallen die Worte ihres Vaters in Rebeccas Ohren nach. „Sie werden nicht zögern, dir etwas anzutun, damit diese Vermählung nicht zustande kommt!“

Rebecca darf das Haus seit Monaten nicht verlassen, nicht mal, um die Schule zu besuchen. Sie muss ihr gesamtes Leben dem Ziel ihres Vaters, die Allianz mit Neuwald zu sichern, unterordnen.

Obwohl Rebecca, eingesperrt in ihrem Zimmer, beinahe den Verstand verloren hat, ließen ihre Eltern sich nicht erweichen; nicht bis zum heutigen Tag, dem letzten Wochenende, bevor sie gemeinsam nach Wien aufbrechen werden.

Gertrud, ihr Mann Johannes zu Hohenfels und seine Brüder Julius und Jakob sind nach Salzburg gekommen, um während der Abwesenheit von Rebeccas Familie die Salzburger Jäger zu unterstützen. Vielleicht waren es die Anwesenheit der Neuwalder Verstärkung oder die Vorfreude auf die baldige Besiegelung der Allianz mit dem Wiener Vorsteherclan, die ihren Vater erweicht hat – jedenfalls hat Hartmuth von Silbertannen Rebeccas Flehen schließlich nachgegeben und ihr gestattet, gemeinsam mit der Jägergilde die Sonntagsmesse im Salzburger Dom zu besuchen.

Es ist das erste Mal seit Monaten, dass Rebecca das Haus verlassen darf; das erste Mal, dass sie an der Seite ihrer Familie durch die Straßen Salzburgs schlendern und ihre Schulkollegen – zumindest von weitem – bei der Messe sehen darf.

Doch die Anwesenheit der gefährlichen Wolfsclans im Dom macht Rebecca Angst. Der Alpha Cornelius von Krohnfeld und seine fünf machtgierigen Brüder, sowie die Wölfe des brutalen Bleibach-Hochstein-Clans … Alle fixieren Rebecca mit drohenden Blicken. Ihr wird klar, dass ihr Vater mit seinen Befürchtungen Recht hat: Die Wolfsclans wollen ihre Allianz mit den Neuwalder Jägern um jeden Preis verhindern.

„Im Zauberbann des Silbermonds“ erscheint am 30.April 2019!

Zauberbann-Saga

„Im Zauberbann des Silbermonds“ Leseprobe Teil 1

im zauberbann des silbermondsKapitel 1

Rebecca

Von dem Moment an, als sie den mordlüsternen Ausdruck in den Augen der Wölfe sieht,  weiß Rebecca, dass es ein großer Fehler gewesen ist, die sicheren vier Wände ihrer elterlichen Villa zu verlassen.

Sie versucht, ihre Angst zu verbergen, und richtet ihren Blick wieder geradeaus auf den Altar. Ihre schlanken Hände umklammern die Bibel; die Holzbank, auf der sie kniet, ist hart, und Rebeccas Beine schmerzen.

Der Dompfarrer liest die Sonntagsmesse, doch Rebecca nimmt seine Worte kaum wahr. Ihre Eltern knien neben ihr auf der Holzbank; ihre Mutter scheint ebenso angespannt zu sein wie sie selbst, ihr Vater hat die Schultern gestrafft und seine Miene ist versteinert.

Hinter sich hört Rebecca ihren Großvater leise husten. Zwei Bänke weiter raschelt Emil Graf Krottenbachs Lodenmantel, dann ertönt das dumpfe Geräusch von Metall, das sanft gegen Holz schlägt.

Graf Krottenbach hat seine Jagdbüchse unter dem Mantel hervorgeholt und gegen die Kirchenbank gelehnt.

Rebecca wirft erneut einen ängstlichen Blick auf die hinteren Reihen des Doms. Die gesamte, bescheidene Jägergilde Salzburgs ist bei der Messe anwesend: Rebeccas Familie und der Krottenbach-Clan. Die Wolfsclans, die geschlossen die hinteren Reihen einnehmen, zählen mehr als doppelt so viele männliche Mitglieder wie die Gilde.

Salzburg gehört Cornelius von Krohnfeld und seinem Rudel; das ist Rebecca klar, egal, was ihr Vater sagt. Obwohl die Gilde erbitterten Widerstand leistet, rückt Cornelius von Krohnfeld seinem erklärten Ziel, die Jäger vollständig aus Salzburg zu vertreiben, immer näher. Rebecca wird niemals die letzten Worte vergessen, die zwischen ihrem Vater, dem Gildenvorsteher von Salzburg, und dem Alpha Cornelius von Krohnfeld gewechselt wurden:

„Wir würden lieber sterben, als Salzburg kampflos euch Wölfen zu überlassen!“

„Dann werden wir jeden einzelnen von euch töten – denn wir werden Salzburg nicht mit euch teilen!“

Rebecca war damals noch ein Kind; seither haben der Gildenvorsteher und der Alpha nicht mehr miteinander gesprochen. Sie lassen stattdessen die blutigen Kämpfe und die vielen Toten auf beiden Seiten für sich sprechen.

Rebecca richtet ihren Blick wieder nach vorne auf den Priester. Die Teilnehmer der Messe haben sich inzwischen erhoben und ein Lied angestimmt. Rebecca bewegt ihre Lippen, doch sie bringt keinen Ton hervor.

Das nächste Mal, dass ich an einem Altar stehen werde, wird bei meiner Hochzeit sein, schießt es ihr durch den Kopf. In wenigen Wochen werde ich einen wildfremden Mann heiraten.

Teil 2 der Leseprobe gibt’s am 21. April 2019!

„Im Zauberbann des Silbermonds“ erscheint am 30. April 2019!

Zauberbann-Saga

„Im Zauberbann des Silbermonds“ Klappentext

im zauberbann des silbermonds

Die siebzehnjährige Rebecca von Silbertannen ist Siegfried von Greifenstein versprochen. Obwohl sie Siegfried noch nie getroffen hat, beugt Rebecca sich dem Wunsch ihrer Eltern und reist nach Neuwald, um den Sohn des Gildenvorstehers zu heiraten und so die Allianz zwischen der Salzburger und der Neuwalder Jägergilde zu stärken.

Ihre Zukunft scheint besiegelt zu sein – doch als Rebecca dem jungen Werwolf Maximilian Haydn-Brunaldi begegnet, ändert sich alles …

Ein spannender Jugendroman.

Es handelt sich um ein Spin-Off zur Zauberbann-Saga. Der Roman spielt zeitlich etwa zwanzig Jahre vor Band 1 – 5 und erzählt die Geschehnisse, die zur Schließung des Friedenspakts von Neuwald geführt haben. Um der Handlung folgen zu können, empfiehlt die Autorin, mit Band 1 zu beginnen.

Band 1: Im Zauberbann des Schneemonds

Band 2: Im Zauberbann des Frühlingsmonds

Band 3: Im Zauberbann des Sommermonds

Band 4: Im Zauberbann des Herbstmonds

Band 5: Im Zauberbann des Wintermonds

Band 6: Im Zauberbann des Silbermonds (Spin-Off)

Zauberbann-Saga

„Wintermond“ Leseprobe Teil 2

Hier Teil 2 der Leseprobe aus dem 1. Kapitel! „Im Zauberbann des Wintermonds“ ist der fünfte Band der Zauberbann-Saga und erscheint am 31. Januar 2019!

Im Zauberbann des Wintermonds

„Sie erkennt dich nicht, Lykos! Wir müssen zurück, es ist zu gefährlich!“

„Nein, auf keinen Fall, Esteban! Ari, hörst du mich? Komm zu mir, bitte, mein Herz!“

Ich reiße die Augen auf.

Etwas …. Da ist etwas … Tief in meinem Inneren reagiert ein Teil von mir auf die Worte des jungen Mannes.

Wer ist er? Was … Was geht hier vor?

Ich blinzele und wende mich den Männern verängstigt zu. In diesem Moment schlagen tiefe Risse wie Blitze in die Wände ein, der Boden bebt und bricht auf, und weiße Betonbrocken fallen von der Decke – der Raum um mich herum beginnt einzustürzen! Ich stehe zitternd auf, den Blick unentwegt auf den jungen Mann gerichtet, der sich mit aller Kraft am Türrahmen festhält und seine Hand nach mir ausstreckt.

„Ruf sie noch mal, Lykos!“, drängt der alte Mann, der hinter ihm steht, panisch. „Wir haben keine Zeit mehr! Wenn der Raum einstürzt, ohne dass wir den Tausch vollzogen haben, sind wir alle verloren!“

„Ari, bitte!“, fleht der junge Mann, der offenbar Lykos heißt, und streckt mir seinen Arm so weit wie möglich entgegen. „Bitte, nimm meine Hand, mein Liebling!“

Warum können die beiden Männer den Raum nicht betreten? Merkwürdige Gedanken schießen mir durch den Kopf, während ich langsam und mit zitternden Beinen zwischen den herabfallenden Betonbrocken auf den jungen Mann zugehe – zum ersten Mal sind es zusammenhängende Gedanken, Gedanken, die  Sinn ergeben und sich nicht sofort wieder auflösen!

Ich kenne den jungen Mann. Ich weiß, dass ich ihn kenne … Ich weiß nur nicht genau, wer er ist …

Nur noch wenige Schritte trennen mich von ihm. Ich strecke zögernd die Hand aus, um seine zu ergreifen – da erbebt der Raum so heftig, dass ich das Gleichgewicht verliere und stolpere.

Als ich aufblicke, erkenne ich, dass auch die beiden Männer zu Boden gestürzt sind. Sie klammern sich verzweifelt am Türrahmen fest, während hinter ihnen ein lauter, chaotischer Sturm tobt.

Ein weiteres Beben lässt den Raum erzittern, und dann passiert alles auf einmal: Der junge Mann wird aus dem Türrahmen geschleudert und vom Sturm mitgerissen; schreckliche Angst um ihn erfüllt mich und dann schlägt etwas heiß und kraftvoll in meinen Verstand ein wie ein Blitz.

„Lykos!“

Zauberbann-Saga

„Wintermond“ Leseprobe Teil 1

Band 5 „Im Zauberbann des Wintermonds“ erscheint am 31. Januar 2019! Hier Teil 1 der Leseprobe aus dem 1. Kapitel:

Im Zauberbann des Wintermonds

 

Die Wand, an die ich starre, ist weiß.

Alle Wände sind weiß. Ebenso die Zimmerdecke und der Fußboden. Der Raum ist leer. Es gibt keine Möbel, keine Fenster, keine Bilder, kein gar nichts. Ich bin allein.

Es ist vollkommen still, da ist kein Geräusch … Bis auf ein leises, rhythmisches Pochen.

Das Pochen hat etwas Beruhigendes. Es scheint aus mir selbst zu kommen, ich fühle die Vibrationen in meinem Körper … Ist das überhaupt möglich?

Noch bevor ich mir dieser Frage vollkommen bewusst werde, löst sie sich auf; wie ein Nebelschleier, der langsam verschwindet. Ich starre weiter an die weiße Wand und lausche dem Pochen. Ich schwebe in einer angenehmen, friedlichen Leere …

Manchmal huscht der Schatten eines Gedankens durch den weißen Raum. Wo bin ich? Wer bin ich …?

Doch diese Fragen lösen sich auf, sobald ich versuche, meine Aufmerksamkeit darauf zu konzentrieren. Ich finde keine Antworten und vergesse die Fragen … Stattdessen tauche ich in ein gedankenfreies Nichts ein und versinke immer tiefer darin …

Bis plötzlich eine Tür in den Raum aufgeschlagen wird – eine Tür, deren Existenz ich bisher nicht bemerkt habe! War diese Tür immer schon da? Ich kann mich nicht … Ich kann mich nicht erinnern …

Jemand steht im Türrahmen. Es sind zwei Gestalten, zwei Männer … Ich blinzele. Verwirrende Gefühle durchfluten mich. Wer sind diese Männer? Warum sind sie hier?

Der Jüngere, ein großgewachsener Mann mit schulterlangem, braunem Haar und silbrig-grünen Augen, streckt die Hand nach mir aus. Er ruft mir etwas zu, doch ich verstehe seine Worte nicht … Denn plötzlich ist es laut, furchtbar laut! Durch die geöffnete Tür dringen Geräusche, Lärm und blitzende Lichter; mein Körper fühlt sich auf einmal seltsam an, ich spüre Druck und Berührungen, die ich zuvor nicht gespürt habe …

Was ist denn nur los? Was geschieht mit mir?

Der weiße Raum um mich herum fängt an zu beben. Ich verstehe nicht, was passiert, und kalte Angst packt mich. Oh mein Gott, ist der Raum kurz davor, einzustürzen? Ich schließe die Augen und presse die Hände auf die Ohren, um die lauten Geräusche, die unaufhörlich auf mich einprasseln, zu dämpfen.

Ich will, dass das aufhört! Warum kann es nicht ruhig und friedlich sein, so wie zuvor? Ich kehre den Männern den Rücken zu und rolle mich voller Furcht zusammen, die Augen fest geschlossen und die Hände auf die Ohren gepresst … Doch ich kann ihre Stimmen trotzdem nicht ausblenden. Plötzlich verstehe ich ihre Worte, ich höre sie durch den ohrenbetäubenden Lärm hindurch.

„Ari! Nimm meine Hand, Ari!“

Zauberbann-Saga

Klappentext: „Im Zauberbann des Wintermonds“

Hier der Klappentext von „Im Zauberbann des Wintermonds“:

Lykos ist bereit, alles zu tun, um seine große Liebe zu retten und riskiert sein Leben, um Ari zurückzuholen – während die Jägergilde und die Werwolfsclans sich einem neuen Feind stellen müssen, der die Macht in Neuwald übernehmen will.

Werden Jäger und Wölfe ihren Hass überwinden und Seite an Seite um Neuwald kämpfen? Denn nur dann kann es eine gemeinsame Zukunft für Ari und Lykos geben …

Es handelt sich um Band 5 der Zauberbann-Saga rund um die Geheimnisse von Neuwald.

Band 1: Im Zauberbann des Schneemonds
Band 2: Im Zauberbann des Frühlingsmonds
Band 3: Im Zauberbann des Sommermonds
Band 4: Im Zauberbann des Herbstmonds
Band 5: Im Zauberbann des Wintermonds

Erscheinungstermin: 31. Januar 2019

Im Zauberbann des Wintermonds